Sonntag, 20. Oktober 2013

Lyriklabor


Möwe Winkler zeigte heute ihr Lyriklabor. Es geht um Daten im Cybespace, um Lyrik, um Zahlen, um Sprache, um Pixel und Wörter. Wer versucht, die Wortfetzen in den schwallartig erscheinenden Wortblasen zu entziffern, fühlt sich schnell überfordert. Überforderung und Überreizung sind auch das bestimmende Element der Datensuche und Datenschwemme.  Das Auge erhält "too much input", aber auch das Ohr wird strapaziert - strapaziert und gestreichelt gleichermaßen; denn synthetische Stimmen vom Band produzieren Lyrik.
http://maps.secondlife.com/secondlife/Kreativdorf/52/136/36



Keine Kommentare: